2011 Winterfest in Horstmar


Ein kleines Grüppchen von 13 Personen machte sich am 15. Januar auf den Weg nach Horstmar. Wir folgten einer Einladung des befreundeten Fanclubs aus Horstmar, Schalker Virus. Nach fünf Stunden Fahrt und ganz wenig Zigaretten- und Glühweinpausen kamen wir gut gelaunt an, wo wir bereits von Klaus Mensing und Kameraden erwartet wurden.

 

Um 19.00 Uhr startete das alljährliche sog. Winterfest der Schalker. Mit einem Auftakt nach Maß, nämlich mit unserer Hymne "Die Legende lebt", wurde das Fest eröffnet. Wir anwesenden Clubberer waren überwältigt. Das erste Lied, das auf einem Fest von Schalkern gespielt wurde, war ein Clublied, welches auch noch ca. die Hälfte der Schalker mitgesungen hat. Respekt! Danach folgte eine kurze Begrüßung von den beiden Vorständen der Fanclubs, also Mensing und Amling.

 

Am reichhaltigen Buffet konnten wir uns dann für die kommende Nacht stärken. Nach der Tombola mit vielen tollen und hochwertigen Preisen ging es dann richtig los. Es wurde gesungen, getanzt und gelacht. Die Stimmung war super, einfach perfekt. Bis tief in die Nacht wurde gefeiert. Leider konnte ich mich von der Sportlichkeit der Anwesenden nach 2.00 Uhr nicht mehr persönlich überzeugen. Aber lt. Erzählungen wurde mit Stühlen auf dem Kopf getanzt und das Mannschaftsrudern im Takt wurde auch trainiert. Warum die das gemacht haben??? Keine Ahnung, aber vielleicht kann der Elmar das mal erklären.

 

Ein wirklich schönes Fest. Ein Fest unter Freunden. Man hatte als "Auswärtsmannschaft" zu keiner Zeit das Gefühl eine solche zu sein. Ein herzliches Dankeschön an Klaus Mensing und seiner Truppe.

 

Bericht: Stefan Barth