04.07.2009 "GüKo" zu Gast


Fußball "Die Stimme Frankens", den legendären Günter Koch, hat am Freitagabend Josefine leider verpasst. Das ist auch verständlich, schließlich ist Josefine erst fünf Monate alt und das jüngste Mitglied des Herzogenauracher 1. FCN Fanclub Frankenpower.

 

Elmar Amling, erster Vorsitzender von Frankenpower hatte Günter Koch, dessen Stimme ganz Deutschland kennt, zum Clubabend ins Alte Backhaus eingeladen. Die gekommen waren, konnten einen Günter Koch erleben, voller Leidenschaft und Elan. In seinem Kopf muss Koch eine Festplatte installiert haben, er kennt nicht nur Ergebnisse, Tore oder Spieler aus längst verflossenen Jahren, er kann auch die Spielzüge erzählen, die zu Siegen oder Niederlagen, Auf- oder Abstieg geführt haben.

 

„Zu meiner Person gibt es nix zu sagen, wenn ihr was wissen wollt, fragt einfach“, sagte Koch nach der Begrüßung durch Amling. Der in Traunstein geborene Koch und Lehrer, wies die Gerüchte zurück, er wäre ein Fan des FC Bayern, „das ist eine böse Unterstellung sagte Koch“. Die Reportagen bei den Bayern seien weniger anstrengend, der Puls beschleunigt meist, wenn er ein Spiel des Clubs kommentiert.

 

 Das langjährige SPD-Mitglied, hat ja bei der Landtagswahl sein Mandat nicht angenommen, weil er vom BR vor die Wahl gestellt wurde, Abgeordneter oder Kommentator.