03.12.2005 Weihnachtsfeier 2005


Premiere im neuen Domicil gelungen

 

 

Normalerweise treffen sich die "Poweraner", so wie sie sich nennen, die Jungs und Mädels aus der renommierten Stadt Herzogenaurach, FCN -Fanclub Frankenpower Herzogenaurach, im Central, denn dort werden immer am 1. Freitag des Monats die Versammlung abgehalten. Aber nach einigen Diskussionen über den Fortbestand des Centrals erklärte Elmar Amling, 1. Vorstand des Fanclubs, dass das "Alte Backhaus" in der Zum Flughafenstraße das neue Domizil des Fanclubs wird. Also Großchance für die Betreiber des Lokals, den Clubberinnen und Clubberer eine schöne neue Heimat zu präsentieren - und, soviel darf am Anfang des Berichts verraten werden, die Premiere ist geglückt.

 

So fand man sich also am Samstag, den 03.12.05 in der neuen Location ein. 54 Mitglieder zählt der Fanclub und soviel waren dann auch da. Grund zum feiern gab es eh genug, denn eine Weihnachtsfeier und ein Clubsieg zusammen ist schon fantastisch. So war also der Grundstein für einen geilen Abend gelegt worden. Elmar eröffnete dann gegen ca: 19.00 Uhr die Feier. Er erklärte nochmal den Grund des Lokalwechsels und begrüßte die zahlreichen Mitglieder des Fanclubs sowie Ehrengast Thomas Zirngibl vom Fanverband nebst Frau.

 

Es ist toll, dass Thomas wieder Zeit für uns hat, schliesslich trudeln, jedes Jahr ca: 20 Einladungen für Weihnachtsfeiern ins Haus, so "Zirni" und dass er heute dabei ist freut uns sehr. Abschliessend ging Elmar auf die vom Fanverband neu herausgebrachte FanCard ein und bat Thomas Zirngibl um ein paar Grußworte.

 

Der Fanverband war auch in 2005 sehr aktiv, so berichtete Thomas von den versch. Events, besonders des AK-Soziales, der sich u.a. für die tolle Spendenaktion der Tsunamiopfer verantwortlich zeichnen durfte (5720,89 Euro kamen zusammen) Ausserdem wurde über die versch. Events erzählt, angefangen vom Hallencup in Pyrbaum bis hin zur FCN - Fanmeisterschaft , die der Fanclub Arberg gewann, sowie des Sommerfestes , bei der der "FV" so nebenbei ebenfalls alleinig Hand anlegte. Natürlich ging Zirni besonders auf die FanCard ein, schliesslich wurde an dieser Bonuscard hart gearbeitet und mit dem Erlös will man noch mehr für die Fanclubs und für den FCN erreichen. Zum Schluss zitierte er nochmal einen Mann aus Herzogenaurach, der Gott sei Dank nicht in Nürnberg anheuerte und wünschte dem Fanclub weiterhin gutes Gelingen, eine schöne Weihnachtszeit und auf weiter gute Zusammenarbeit. Selbstverständlich wurden aufgrund der Bonusaktion vorab auch entsprechende Geschenke von Tucher und Coca-Cola mitgebracht, die dann für ein Quiz dienten.

 

Als dann genug "gegrüßt" wurde, konnte sich der Betreiber des Alten Backhauses erst mal profilieren, denn das Essen war echt gut. Besonders der Backhausteller mit Spießchen, Döner, Kalamari und Tsaziki sind sehr zu empfehlen.

 

DVD - Präsentation ein Hochgenuss an Entertainment.

 

 

Nachdem alle dann gegessen hatten, gab es ein Highlight, dass man nicht alle Tage sieht. Normalerweise ist es so, dass wenn man Bilder von Ausflügen heraus kramt es eine höfliche Aufforderung ist, sich so langsam vom Acker zu machen. Aber wenn man einmal die DVD-Präsentation von Karo Barth gesehen hat, dann ist dies kein langweiliger TOP im Abendprogramm sondern ein Hochgenuss an Entertainment. Karo Barth, Frau des 2. Vorstandes und zugleich Schriftführerin des Fanclubs stellte die ganzen Ausflugsbilder der Poweraner, angefangen vom Besuch im Schloss Weltenburg, über eine Falkenshow, Schiffsausflug Kehlheim und dem Spiel auf Schalke in einer derart faszinierenden Bildershow zusammen, dass einem entweder der Mund offen blieb oder, weil Karo "Schalk" - Barth die Bilder so verfremdet hat, dass man aus dem lachen gar nicht mehr herauskam. Dabei verschonte sie auch nicht den Vorstand, der bei der Auswärtsfahrt nach Schalke aufgrund einer Autopanne kurzerhand in eine Autobahnbitch morphiert wurde, nur dass er das Spiel AufSchalke nicht verpasst. Untermalt wurde die ganze DVD-Show mit passenden und lustigen Musikeinlagen. Das war ganz grosses Kino !! Entsprechend viel auch der Applaus aus.

 

Mittlerweile war es bereits 22.00 Uhr, die Stimmung war natürlich auf dem Höhepunkt und so wurden die von Zirni mitgebrachten Preise in einem Quiz - rund um den Club verteilt. Welcher Spieler trägt die Rückennummer 12 ? Wieviel Tore schoss bisher unser Kies und woher stammt eigentlich Andy Wolf ? Natürlich wurden alle Fragen beantwortet, schliesslich ist jeder der 54 Mitgliedern zu 100% Clubberer, auch wenn man nicht jedes Spiel im Stadion verfolgen kann. Als dann ca: 12 Preise verteilt und verquizt wurden , gab es noch einen Clubball mit den original Unterschriften der Mannschaft zum ersteigern. Dieser Ball hatte schon eine weite Reise hinter sich, wurden doch die Autogramme direkt in Marbella beim Trainingslager ergattert. Durch das amerikanische Versteigerungssystem, dass von Silke Kolb durchgeführt wurde, kamen nach 23 Minuten und 46 Sekunden genau 75,60 Euro zusammen, die einem guten Zweck zugeführt werden, so Elmar Amling.

 

Ein wieder hervorragend gelungener Abend ging zu Ende, schliesslich fühlte man sich den ganzen Abend rundum wohl, der Club hatte 3 Punkte in Gladbach eingefahren, Essen und Präsentationen waren absolut Top und man kann mit Zuversicht in die letzen 3 anstehenden Spiele und die kommende Rückrunde schauen. Der Fanclub Frankenpower Herzogenaurach wünscht all seinen Mitgliedern und allen Usern ein schönes Weihnachtsfest einen guten Rutsch ins neue Jahr und dem Club natürlich viele viele Punkte.