27.12.2003 Jahresabschlußfeier


Jahresabschluss - Feier FCN Fanclub "Frankenpower Herzogenaurach"

 

 

Am Samstag den 27.12.2003 war es so weit. Die Mitglieder des Fanclubs "Frankenpower Herzogenaurach" trafen sich dieses Jahr einmal nicht im traditionellem Vereinsheim, dem "Central", sondern im Club der Jugoslawen, um dort ihre jährliche, aber diesmal nach Weihnachten gelegte "Weihnachtsfeier" abzuhalten. Eigentlich begann ja schon alles am Nachmittag. Denn unsere "Club-Kids" trafen sich im Keller von Renate und Elmar um dort das Christkind zu empfangen. Danach wurden, natürlich unter der fachfrauischen Anleitung von Silke und Renate, jede Menge Club-Schneemänner gebastelt.

 

Doch dann kam der Abend. Nachdem alle angemeldeten Mitglieder erschienen waren und uns auch der Otto nebst Frau gefunden hatte, konnte dann auch gleich losgelegt werden. Unser 1. Vorstand Elmar begrüßte alle recht herzlich und sprach über das vergangene Jahr, in dem sich reichlich was getan hatte.

 

Zum einen war da unsere 15 Jahr-Feier am 31. Mai, über die es im Laufe des Abends noch einiges zu lachen gab. Zum anderen unser Auftritt im World Wide Web seit August. Dafür konnten wir auch noch einen Sponsor für 2004, Dank unseres "Ehrenmitgliedes" Andy Köpke vermelden. Es handelt sich dabei um die traditionsreiche Brauerei Tucher aus Nürnberg. Andy konnte leider, ebenso wie Herr Schwiewagner von der Firma Tucher, aus privaten Gründen nicht an unserer Feier teilnehmen. Schade!

 

Als dann noch Otto eine Ansprache hielt, sich für die Einladung recht herzlich bedankte und uns Grüße von Wolfgang Wolf und Siggi Schneider überbrachte, konnte das Buffet eröffnet werden. Mhhh, lecker.

 

Gerade den letzten Teller weggeräumt, wurde es andächtig. Wir bekamen hohen Besuch aus Rom, denn Papst! Er war sehr gut über uns informiert, Dank "www". Nachdem wir dann auch noch nach einem ausgezeichneten Essen einen "päpstlichen" Segen bekamen, konnte unsere Tombola starten. Es gab wieder jede Menge tolle, große und kleine Hauptpreise. Was mich persönlich sehr Freude, unser Otto gewann einen Rucksack für kleinere Clubreisen und einen kleinen Koffer für größere Clubreisen. Den kann er wohl gut gebrauchen, bei seinem Bezirk, mit nicht wenigen Fanclubs (Hut ab)!

 

Anschließend hatte Karo eine kleine Überraschung parat. Sie hatte ja schone über unsere Auswärtsfahrt nach Hamburg eine DVD erstellt, diese war ganz gut. Doch nun kam der Brüller. Sie hatte die besten Bilder von unserer 15-Jahr-Feier zusammengestellt, musikalisch unterlegt und einige manipuliert. Manch einer erkannte sich da erst auf dem zweiten Blick, und das nicht, weil er zu tief ins Glas geschaut hat. Ich denke, dass diese Vorführung vom Anfang bis zum Ende die Lachmuskeln eines Jeden zum Flattern brachte.

 

Bei einem gemütlichen Gläschen alkoholischem oder antialkoholischem Getränk wurde der Abend mit der einen oder anderen akrobatischen, tänzerischen Darbietung langsam aber sicher um 4:30 Uhr am nächsten Morgen beendet.

 

gez. Stefan Barth - 2. Vorstand